Lucid Air – kommt 2018

Erste Bilder in freier Wildbahn

Lucid Air – kommt 2018<br><h3 class='post-title'>Erste Bilder in freier Wildbahn </h3>

Schenkt man den diversen mehr oder weniger stark artifiziellen Renderings des kommenden Air der kalifornischen Elektro-Manufatur Lucid glauben, so wird das Fahrzeug schön. Richtig schön, sogar. Bei einem Preis jenseits von $200.000 kann man das womöglich auch erwarten. Erste Bilder zeigen das ab 2018 erhältliche luxuriöse Elektromobil nun aber auch in Natura – und das kommt den frühen Skizzen doch erstaunlich nah…

Kreisel stellt exklusives Einzelstück vor: Die Electric G-Klasse

Eine Maßanfertigung für Arnold Schwarzenegger

Am Wochenende stellte das Trio der drei österreichischen Kreisel-Brüder die gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger konzipierte G-Klasse als rein elektrische Studie vor.

Der entsprechend umgerüstete und elektrifizierte Mercedes G 350d schafft mit einer Strom-Ladung realistische 300 Kilometer. Verbaut sind die Hochleistungs-Akkus von Kreisel mit einer Kapazität von 80 kWh – bei einem Gesamtgewicht von 510 kg. Der Kreisel-Akku ist im Auto verteilt: Unter der Motorhaube, im Heck als Ersatz für den Diesel-Tank und unterhalb des Einstiegs.

Golf GTE Plug-In-Hybrid 2017 – ab jetzt bestellbar

Grundpreis ab 36.900 Euro, elektrische Reichweite 50 Kilometer

Golf GTE Plug-In-Hybrid 2017 – ab jetzt bestellbar<br><h3 class='post-title'>Grundpreis ab 36.900 Euro, elektrische Reichweite 50 Kilometer </h3>

Mit dem neuen Golf GTE bringt Volkswagen ab sofort die aktualisierte Version des Plug-In-Hybrid im 2017er Facelift auf den Markt. Der Antrieb des extrem agilen Kompakten besteht aus einem 1.4 Liter-TSI mit 110 kW / 150 PS, einem 75 kW / 102 PS starken Elektromotor und einem speziell für Hybridmodelle entwickeltem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe.er  Die (theoretische) rein elektrische Reichweite liegt bei 50 km, der Grundpreis bei 36.900 Euro (abzgl. Elektrobonus 33.900 Euro).

Vom Kirschkern-Weitspucken um die Reichweite

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich im Interview

Vom Kirschkern-Weitspucken um die Reichweite<br><h3 class='post-title'>BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich im Interview</h3>

In einem ausführlichen Interview mit dem Nachrichtenmagazin Focus äussert sich der BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich zu Zukunft und Gegenwart der Elektromobilität in seinem Hause.

In der Tat zählt BMW im Hinblick auf die Elektromobilität zu den Vorreitern unter den deutsche Automobilbauern. Gleichzeitig zeigt sich aber auch, dass noch viele der aktuellen Kernkomponenten zugekauft werden und das Know-How nur teilweise in München beheimatet ist. Insbesondere die so wichtige Technik der Batterien ist laut BMW zwar im Stadium Build-to-Print, also in der Theorie fertig zur Produktion, von so konkreten Maßnahmen wie beispielsweise der Gigafactory Teslas, ist man noch weit entfernt.

Mein 225xe

Das Abenteuer Elektromobilität beginnt!

Mein 225xe<br><h3 class='post-title'>Das Abenteuer Elektromobilität beginnt!</h3>

Schon vor Beginn meines letzten Leasing-Zyklus habe ich mich intensiv nach Fahrzeugen umgesehen, die ganz oder teilweise auf Verbrennungsmotoren verzichten. Vor drei Jahren war der Markt aber noch deutlich kleiner als heute. Und so hat es dieses Mal dann endlich funktioniert und seit heute lädt ein kleiner BMW 225xe iPerformance Active Tourer blinkend in der Tiefgarage.

Ältere Artikel
Load More Articles

Hypermobil als Newsletter

Alle News - einmal pro Woche in Ihre Inbox.

Wir informieren Sie wöchentlich über die wichtigsten Branchen-News, neue Artikel und wichtige Entwicklungen.