Porsche Taycan Turbo S und Taycan Turbo – die ersten offiziellen Bilder

Ab jetzt vorbestellbar!

Porsche hat heute im Rahmen einer weltweiten Presseaktion endlich den neuen  Taycan vorgestellt. Kurzum: Es ist ein schönes Auto geworden. Die DNA der Marke ist unverkennbar. Trotzdem ist er individuell und nimmt eine Sonderstellung in der Produktfamilie. Die Ähnlichkeiten zur Studie Mission E sind glücklicherweise größer als vermutet.

Der Porsche Taycan ist der erste rein eleketrische Sportwagen aus Zuffenhausen. Die Leistungsdaten allerdings bleiben etwas hinter den Erwartungen zurück. Insbesondere die angegebene Reichweite von 380 bis 412km nach WLTP-Zyklus klingt verdammt gering. Erschreckend gering. Denn sobald man etwas fotter unterwegs ist, wird der Aktionsradius leicht auf die Hälfte schumpfen. Und 200 km sind schnell gefahren. Vor allem mit einem so potenten Fahrzeug.

Allerdings kann der Taycan auch schnell geladen werden. 5 Minuten am Hochleistungslader bringen 100km. Somit könnte man die Akkus theoretisch binnen 30 Minuten wieder voll aufladen. Ob und an welchen Ladesäulen das zum Start möglich ist, ist allerdings noch offen. Generell geling das nur bei Temperaturen um den Gefrierpunkt dauert das Laden von fünf auf 80 Prozentetwa  40 bis 45 Minuten. Der Porsche Charging Planner kann die Batterien vor dem Ladevorgang auf Temperatur bringen, damit permanent die maximale Leistung anliegt.

Vorraussetzung dafür sind aber Ladesäulen mit 800 Volt. Und die sind rar. Bei 400-Volt-Ladesäulen sind im schlechtesten Fall nur 50 kW möglich. Das führt zu deutlich höheren Standzeiten.Der optionale Hochvolt-Booster kann diese Leistung auf immerhin 150kw anheben. Zu welchem Preis dieser konfiguriert werden kann, ist derzeit noch nicht bekannt.


Die wichtigsten Daten auf einen Blick

  • 388 – 450 km rein elektrische Reichweite nach WLTP-Zyklus (bis 412km im Taycan Turbo)
  • 270 kW Lade-Leistung
  • 93,4 kWh Akku-Kapazität
  • 26,9 kWh/ 100km Normverbrauch
  • 265 kW regenerative Bremsleistung
  • 560 kW Spitzenleistung und 1.050 Nm Drehmoment
  • 0- 100 km/h in 2,8 Sekunden (3,2 Sekunden im Taycan Turbo)
  • 260 km/h Höchstgeschwindigkeit

Download Datenblatt Taycan Turbo S und Taycan Turbo

Zwei Modellvarianten zum Start

Taycan Turbo S und Taycan Turbo heißen die ersten Modelle der neuen Baureihe. Sie bilden die Speerspitze der Porsche E-Performance und zählen zu den leistungsstärksten Serienmodellen, die der Sportwagenhersteller derzeit in seinem Produktportfolio hat. Weniger leistungsstarke Varianten des Allradlers folgen noch in diesem Jahr. Ende nächsten Jahres kommt mit dem Taycan Cross Turismo bereits das erste Derivat hinzu. Bis 2022 investiert Porsche mehr als sechs Milliarden Euro in die Elektromobilität.

da block
Zeen's Automatic Middle Of Content Ad Feature

In der Topversion Turbo S kommt der Taycan auf bis zu 560 kW (761 PS) Overboost-Leistung im Zusammenspiel mit der Launch-Control, der Taycan Turbo auf bis zu 500 kW (680 PS). Aus dem Stand beschleunigt der Taycan Turbo S in 2,8 Sekunden von null auf 100 km/h, der Taycan Turbo in 3,2 Sekunden. Die Reichweite beträgt bis zu 412 Kilometer beim Turbo S und bis zu 450 Kilometer beim Turbo (jeweils nach WLTP). Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei beiden Allradmodellen bei 260 km/h.

Preise und Verfügbarkeit

Der Porsche Taycan Turbo S und Porsche Taycan Turbo sind ab sofort bestellbar und kosten in Deutschland inklusive länderspezifischer Ausstattung und Mehrwertsteuer 185.456 Euro beziehungsweise 152.136 Euro.