http://wp.me/p8bCcM-jk
http://wp.me/p8bCcM-jk

Das Elektroauto-Startup Faraday Future hat neue Bilder und einige spärliche Informationen seines kommenden Elektroautos gezeigt. Dieses soll Anfang Januar 2017 im Rahmen der CES präsentiert werden. Ein kurzer Film einer Prototypfahrt ist bereits veröffentlicht worden.

Viel mehr als ein ordentlich getarntes SUV lässt sich noch nicht erkennen. Faraday Future wollte nach eigenen Angaben eigentlich 2017 die ersten Fahrzeuge ausliefern, doch damit dürfte es wohl nichts werden. Die Arbeiten ruhen drzeit aufgrund akuten Geldmangels, auch deer Bau der Fabrik stagniert.

Das Elektroauto-Start-up Faraday Future hat sich die CES in Las Vegas ausgesucht, um dort seine Konzepte der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Nach dem Eletro-Supersportwagen FF Zero1, mit dem die Amerikaner dort 2016 ihr Debüt feierten, soll im Januar 2017 dort der Elektro-SUV vorgestellt werden. Er ist zudem kein Konzeptfahrzeug wie der Elektro-Flitzer, sondern soll das erste Serienauto der Marke sein.

Erste Fotos von der Fahrzeugfront signalisieren, dass sie mit ungewöhnlichen Scheinwerfern die wie ein Band von der einen zur anderen Seite des Fahrzeugs verlaufen. Scheinbar soll dieser Leuchtstreifen zum Markenzeichen von Faraday Future werden, denn auch schon der Zero1 hat ein solches Scheinwerferband an der Vorderseite. Der Kühlergrill ist das futuristische Logo des Herstellers.

Die zwei zuvor veröffentlichten Videos von Faraday Future bringen vor allem die Räder des E-SUVs ins Spiel: Es wird von der Neuerfindung des Rads gesprochen. Erste Gerüchte vermuten hier die Integration eines Radnabenmotors – noch ist all das aber blanke Spekulation.

Erste Videos zum Faraday Future Elektro-SUV

Hypermobil als Newsletter

Alle News - einmal pro Woche in Ihre Inbox.

Wir informieren Sie wöchentlich über die wichtigsten Branchen-News, neue Artikel und wichtige Entwicklungen.